Zum Inhalt springen

Wasserkefir DIY – Gibt das Leben Dir Zitronen, mach Limonade ?

Wasserkefir ist eine herrlich prickelnde und erfrischende Alternative zu überzuckerten Limos!

Wasserkefir basiert auf probiotischen Kulturen. Er enthält neben Hefe und Milchsäurebakterien die wertvollen Vitamine C, K sowie B1, B3, B6 und B12. Neben dem Geschmackserlebnis bieten Dir bereits 200 ml täglich vorallem positive Wirkung auf Deine Darmgesundheit und Dein Immunsystem.

Ja, mit Bakterien läuft es sich einfach besser! ?‍♀️

Dazu und über Marathon Darmbakterien bei Leistungssportlern gab es erst vor kurzem einen Bericht im Spiegel online.

Dieser Bericht hat mich motiviert meine Erfahrungen mit Wasserkefir mit Euch zu teilen, damit Ihr Eure probiotische Limonade selbermachen könnt.

Zubereitung von Wasserkefir

Wasserkefir ist einfach und schneller zubereitet als Kombucha - ©Sonja Eigenbrod - www.RUN2YOGA.de
Wasserkefir ist einfach und schneller zubereitet als Kombucha – © Sonja Eigenbrod – www.RUN2YOGA.de

Die Herstellung ist denkbar einfach und schneller als die von Kombucha.

Die Kefirkristalle, auch Japankristalle genannt, werden mit Bio Zucker Deiner Wahl sowie einem Stück ungeschwefeltem Bio Trockenobst für den Stickstoff mit gutem Wasser in einem Glasgefäß aufgegossen. Der Zucker dient als „Nahrung“ und wird verstoffwechselt. Je länger die Mischung steht, desto weniger süß wird das Getränk. Das Gefäß mit einem Leinentuch abdecken und mit einem Band fixieren.

2 – 3 Tage fermentieren lassen und sich der Bewegung wie bei einer Lavalampe im Glas erfreuen. Nach dieser Zeit ist er bereits trinkfähig. Den fertigen Wasserkefir trennst Du durch ein Kunststoffsieb und evtl. einem Trichter in eine Glasflache.

Ich mag auch kein Plastik, ist aber wichtig ist, dass die Wasserkefirkristalle nicht mit Metall in Berührung kommen dürfen.

Zweitfermentation

Wenn Du es noch perliger magst, lasse die mit dem fertigen Wasserkefir befüllten Flaschen nach Bedarf noch 1 – 2 Tage stehen.

Wichtig ist, dass Du sie nicht dem direkten Sonnenlicht aussetzt wegen der UV Strahlung. Bei hohen Temperaturen, wie wir sie in diesem Sommer haben, stelle die Flasche ggf. in den Kühlschrank (s. u.) Ebenfalls wichtig ist, dass Du die Flaschen nicht randvoll befüllst. Lasse ca. 1/3 Platz, damit die Luft sich ausdehnen kann. Vorsicht beim Öffnen! Deine Biolimonade lebt und könnte überschäumen wie beim Öffnen einer Sektflasche.

Du kannst mit Deinem fertigen Wasserkefir auch eine Zweitfermentation ansetzen. Wenn Du Deinen fertigen Wasserkefir in Flaschen abgefüllt hast, lasse Platz für Saft, Früchte, Gewürze, Holunderblüten oder sogar Kräuter. Das gibt ein ganz besonderes Geschmachkserlebnis schafft Abwechslung.

Wenn Du statt Wasser z. B. Apfelsaft verwendest, gibt es einen leckeren Cidre und noch besser – Du kannst Deine Wasserkefikristalle mit Erdinger alkoholfrei Hefeweizen ansetzen und Dich und Deinen Körper mit einem probiotischen Finisher Bier nach Deinem Lauf belohnen.

Und das Ganze natürlich plastikfrei, ohne Abfall, Geschleppe und low-sugar!

Interessante Ideen für tolle Geschmackserlebnisse sind:

  • Früchtsäfte
  • getrocknete Früchte (Datteln, Feigen, Aprikosen, Goji Beeren, etc.)
  • frisch Früchte der Saison (die müssen aber nach 2 Tagen raus)
  • Kräuter (Hibiskus, Lemongrass, usw.)
  • Holunderblüten!
  • Gewürze (Ingwer, Kurkuma, etc.)
  • Süßungsmittel (Stevia, Birkenzucker, etc.)

Kohlensäure im Wasserkefir

Damit Dein Wasserkefir besonders prickelt, musst Du genügend Zucker ins Getränk geben und das Glasgefäß, in dem sich Dein Wasserkefir befindet, muss luftdicht verschlossen sein.

Wärmere Raumtemperturen beleben die Hefen und es entsteht stärker Kohlenstoffdioxid. Öffne den Deckel täglich 1 x, um etwas Kohlenstoffdioxid entweichen zu lassen. So kann die Flasche nicht unter dem entstehenden Druck explodieren.

Lagere die Flasche in einem Kühlschrank und die Hefen und Bakterien arbeiten langsamer, weil sie sich wie in einem Winterschlaf befinden.

Alkohol im Wasserkefir

Im Laufe der Fermentation entsteht beim Abbau des Zuckers etwas Alkohol, ähnlich wie bei Fassbrause oder „Berliner Weiße“. Bei selbstgemachtem Wasserkefir sind es ca. 0,5 % – 1,5 %.

Alkoholkranke Menschen und trockene Alkohokiker wird empfohlen, auf größere Mengen Wasserkefir zu verzichten.

Ich tausche meinen Wasserkefir

Wasserkefirkristalle, auch Japankristalle genannt, sind die Basis für eine leckere Alternative zu überzuckerten Limonaden. ©Sonja Eigenbrod - www.RUN2YOGA.de
Wasserkefirkristalle, auch Japankristalle genannt, sind die Basis für eine leckere Alternative zu überzuckerten Limonaden. ©Sonja Eigenbrod – www.RUN2YOGA.de

Bei den hohen Temperaturen füllt sich mein „Kefirhotel“.

Wenn Du jetzt auf den Geschmack gekommen bist, tausche ich gerne meine Starterkulturen gegen 1000 g Rohrohrzucker oder 500 g ungeschwefelte Feigen. Beides natürlich in Bio Qualität.

Für den Tausch schicke mir einfach eine Email oder rufe mich an. Abholung wäre in Schöneberg, 4. OG. Bitte bringe auch ein Glas mit.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.